Als Helfer bei den Special Olympics

Klicke hier für die Diashow!

Ein Bericht unserer FSJlerin Saskia Fabry:

Special Olympics – eine ganz besondere Veranstaltung

Die Special Olympics – die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung – sind eine ganz besondere Veranstaltung für Menschen mit und ohne geistige Behinderung!

Am 19.5.14 sind in Düsseldorf diese Spiele eröffnet worden. Rund 4800 Athleten aus ganz Deutschland treten in 18 Sportarten gegeneinander an. Dabei soll nicht der Leistungsdruck, sondern der Spaß am Sport im Vordergrund stehen.

Sport ist für mich sehr wichtig. Wahrscheinlich geht es vielen von euch nicht anders. Auch den Leuten, die aus unseren Augen vielleicht nicht so viel Glück im Leben hatten – Menschen die von Geburt an oder durch einen Unfall eine geistige Behinderung haben – bedeutet der Sport sehr viel. Sie brauchen ebenso einen Ausgleich wie viele von uns auch. Allerdings sind sie hier auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen.

Ich als FSJ’lerin im TV Häver hatte nun die Möglichkeit an dieser Veranstaltung als freiwillige Helferin teilzunehmen.

Bereits am ersten Tag fiel mir auf, dass hier der Spaß und nicht etwa der Leistungsdruck im Vordergrund steht. Alle Mannschaften und Athleten werden in ihrer Sportart noch einmal in Leistungsklassen eingeteilt, sodass jeder eine realistische Chance auf den Sieg hat. Alle Plätze werden geehrt und bekommen Medallien und die Anerkennung die sie verdienen.

Es gibt die Einteilungen in Traditional (Mannschaften mit ausschließlich Menschen mit geistiger Behinderung) und Unified (Athleten mit geistiger Behinderung, die alle einen Partner ohne Behinderung haben).

Mir wurde der Einsatzbereich ‚Basketball’ zugeteilt. Ich war dort verantwortlich für die Mannschaftskoordination. Natürlich blieb mir viel Zeit um mit den Athleten herum zu albern und Spaß zu haben.

Sport verbindet uns alle! Die Athleten sind so herzlich zu mir und sind so dankbar für alles was man tut. Sie brauchen kein großes Schnick-Schnack, sie möchten einfach so akzeptiert werden wie sie sind. Ich möchte diese Erfahrungen nicht missen.

Ich kann jedem, dem Sport und andere Menschen am Herzen liegen nur empfehlen einmal als freiwilliger Helfer teilzunehmen! Egal ob Jung oder Alt, Helfer werden überall und in jedem Bereich gesucht.

Ich persönliche finde es großartig irgendwo gebraucht zu werden und hier bekommt man einfach so viel zurück, dass muss man einmal erlebt haben.